Dortmunder U: Rainer Fetting

Ein Künstlerleben in Stationen

Rainer Fetting. Desmond. 2016 (Triptychon)

Boy am Meer. 2013

Von Kristina Schade / Der New Yorker Tänzer Desmond Cadogan ist seit vielen Jahren das wichtigste Modell des Deutschen Künstlers Rainer Fetting (*1949). Überlebensgroße Bilder, die mitunter mehrere Leinwände einnehmen, hat er von ihm geschaffen und mit der Büste „Man in Bathtub (Desmond)“ 1986 auch angefangen, plastisch zu arbeiten. Zum 70. Geburtstag zeigt das Dortmunder U eine Retrospektive mit über 130 Werken Fettings aus fünf Jahrzehnten – darunter viele Desmond-Porträts. In enger Kooperation mit dem Künstler ausgewählt, gewähren die Gemälde, Bronzen und grafischen Arbeiten einen tiefen Einblick in das facettenreiche Schaffen des bedeutenden deutschen Gegenwartskünstlers.

Bis heute sind die menschliche Figur und das Porträt zentrale Themen im Werk von Rainer Fetting. Wohlbekannt ist sein überlebensgroßes Denkmal von Willy Brandt in der Berliner SPD-Parteizentrale. Die Schau in Dortmund wirft in verschiedenen Stationen einen Blick auf entscheidende Momente in Fettings Biografie, die er expressiv durch Malerei beschrieben und zelebriert hat: Aus der Provinz kommend, wird er um 1980 zu einem der Protagonisten der „Neuen Wilden“ in Berlin. Von 1983–1994 zieht es ihn nach New York, das für ihn zum Ort der Freiheit und Inspiration wird. Hier entstehen kühne Stadtansichten – unter anderem der Blick in den berühmten Punk-Club CBGB. Hier lernt er auch Desmond Cadogan kennen, der für Jahrzehnte sein bevorzugtes Modell wird. Seit seiner Rückkehr aus Ame-rika lebt und arbeitet Fetting auch auf Sylt. Das hier entstandene Gemälde „Boy am Meer“ stellt ein Schlüsselwerk dar, in dem alles zusammenkommt was Fettings Malerei ausmacht: die rauschhafte Wildheit und Energie der Jugend, die Musik, die sich mit der Brandung der Wellen zu vermischen scheint, und die Kraft der Malerei, die mit ungestümen Pinselstrich alles bis an die Grenze zur Abstraktion verzerrt.

Dortmunder U: Rainer Fetting
29.11.20–14.03.21

Leonie-Reygers-Terrasse 2
44137 Dortmund
Tel. 0231-5024723
Di–So 11–18, Do–Fr 11–20 Uhr
www.dortmunder-u.de