TextilWerk Bocholt

Industriestr. 5 | 46395 Bocholt

Autofahrerinnen-Mantel

Mythos Neue Frau – Mode im Wandel

Zigarettenspitze, Bubikopf und Paillettenkleid – das waren die Markenzeichen der modernen Frau in den 1920er Jahren. Doch war diese revolutionäre Art sich zu kleiden ein Akt der weiblichen Emanzipation oder entstand sie aus praktischer Notwendigkeit? Dieser Frage widmet sich die Ausstellung „Mythos Neue Frau – Mode zwischen Kaiserreich, Weltkrieg und Republik“ im Bocholter TextilWerk. Mehr als 130 Originalkostüme und viele weitere Exponate lassen die Zeit von 1900–1930 lebendig werden. Die Mode-Klassiker der 1920er Jahre, der sogenannte ‚Stresemann‘ und glitzernde Charlestonkleider sind ebenso vertreten, wie die Reformkleider der 1910er Jahre, feminine Sportbekleidung und ein ausgefallener Autofahrerinnen-Mantel für die emanzipierte Frau.

bis 25.10.20

TextilWerk Bocholt
Industriestr. 5
46395 Bocholt
Tel. 02871-216110
Di–So 10–18 Uhr