DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst: Tim Roßberg

Imagined dimensions

Tim Roßberg. Entglitten. Installation im Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück. 2018

Tim Roßberg Jeden Winter begeistern international arbeitende Künstlerinnen und Künstler das Publikum des Kloster Gravenhorst das Publikum mit spektakulären Lichtinstallationen. Bei der diesjährigen Saison der Ausstellungsreihe „Winterlicht“ wird Tim Roßberg ab Ende November die Architektur der historischen Räume mittels farbigem Licht, Videoprojektion, Objekt und Sound neu interpretieren. Unter dem Titel „Imagined Dimensions“ schafft der Künstler aus Osnabrück ein Hybridwerk, das zwischen kühlem Konstruktivismus, sinnlicher Inszenierung und kosmischer Unendlichkeit oszilliert und seinen Betrachtern vielfältige Reflektionen über die Vorstellung von Raum eröffnet.

Audiovisuelle Inszenierungen geben Anlass über unsere Vorstellungen von Raum zu reflektieren. Die installativen Arbeiten erweitern die gegebene Architektur des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters und unsere Erfahrungswirklichkeit um weitere Dimensionen. Speziell für das Kloster Gravenhorst konzipiert, vergegenwärtigen die raumfüllenden Environments Realität und Imagination. „Winterlicht“ hat im Kloster Gravenhorst Tradition: Seit 2008 sind im Innen- und Außenraum des ehemaligen Klostergebäudes Licht- und Videoinstallationen zu erleben. Mystisch, spirituell, im Dialog mit der historischen Architektur entstehen besondere imaginäre Orte der Stille und Inspiration.

DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst: Tim Roßberg
29.11.20–14.02.21

Klosterstr. 10
48477 Hörstel
Tel. 02551-694200
Di–So 14–18 Uhr
www.da-kunsthaus.de